30 Settembre 2020

Projektinformation

Das EU-VOICE-Projekt zielt darauf ab, die Integration von Drittstaatsangehörigen (TCN) zu unterstützen und den Austausch zwischen TCNs und Gaststaatsangehörigen durch eine 25-tägige Erfahrung im kulturellen Bereich für 320 Personen, hauptsächlich TCNs, in EU-Ländern mit hohen Migrationsraten (Italien, Griechenland, Republik Irland, Vereinigtes Königreich) zu fördern.

Den Rahmen für diese ehrenamtlichen Tätigkeiten bildet das Europäische Jahr des Kulturerbes, das eine gute Gelegenheit ist, das Gefühl der Zugehörigkeit zu einem gemeinsamen europäischen Raum zu stärken. Das Projekt EU Voice steht im Einklang mit dem Aktionsplan der EU vom 07.06.2016 zur Integration von Drittstaatsangehörigen, der eine inklusive und wohlhabende Gesellschaft durch die Integration von 20 Millionen Drittstaatsangehörigen mit rechtmäßigem Wohnsitz in der EU fördert und laut vielen Studien einen wesentlichen Beitrag zur sozialen Inklusion leistet.

Das Projekt entwickelt einen multidisziplinären Ansatz als Resultat aus dem Austausch von bewährten Praktiken und Instrumenten zur sozialen Integration der im Projekt untersuchten Zielgruppe und anderen EU-Materialien über Freiwilligentätigkeiten von Migranten im Kulturbereich.

Die kurzfristigen Begünstigten sind die Mitarbeiter und Freiwilligen der Partnerorganisationen (rund 46.000 Personen), die von den Methoden und Instrumenten der EU zur Vorbereitung von TCN auf einen Freiwilligendienst im Kulturbereich profitieren werden. Die Projektaktivitäten (Workshops zur Förderung des ehrenamtlichen Engagements, Seminare über aktive EU-Bürgerschaft, Schulungen zur Vorbereitung auf das Ehrenamt und eine 25-tägige kulturelle Freiwilligentätigkeit) umfassen mindestens zwei Wochen. Direkt und mittelfristig begünstigt sind 320 Personen (davon 70% TCN und 30% Frauen zur Gewährleistung des Gender Mainstreaming).

Durch eine Reihe von Valorisierungsaktivitäten (Dokumentarfilm über Projekterfahrungen, „Freiwilligenkarawane“ mit Veranstaltungen in Partnerländern und anderen EU-Staaten, lokale Fernseh- und Radioprogramme) werden andere TCN gestärkt und die lokale Bevölkerung wird sich mehr für interkulturelle Fragen und Freiwilligenarbeit interessieren (Langzeitbegünstigte). Dank der Dimension und der Netzwerke der sechs Partnerorganisationen werden langfristig ca. 2 Millionen Menschen erreicht.

Realizzazione siti web www.sitoper.it